Psychisch-funktionelle Behandlung

Die psychiatrische Therapie gehört heutzutage zu einem der größten Therapiefelder. Sie arbeitet zusammen, mit allen Altersstufen und in allen Lebenslagen. Das Besondere ist, dass jeder Mensch seinen eigenen Weg hat. Diesen mit Ihnen gemeinsam zu finden, sehe ich als eine wichtige Aufgabe an. Jede psychisch-funktionelle Behandlung ist besonders und auf den Menschen zugeschnitten.

Welche Krankheitsbilder behandelt die Ergotherapie?

Das Spektrum psychiatrischer Erkrankung ist sehr vielfältig und reicht von:

  • Belastungs- und Anpassungsstörungen
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Angst- und Zwangsstörungen
  • Psychosen sowie Suchterkrankungen u.a. Alkohol-, Drogen-, Medikamentensucht
  • bis zu affektiven Störungen, wie Depressionen und Manien.

Auch alterstypische Erkrankungen, in den verschiedenen Lebensphasen, können auftreten. U.a. können Entwicklungs- und Verhaltensstörungen in der Kindheit und Jugend vorliegen, oder im höheren Alter demenzielle Syndrome und Mehrfacherkrankungen.

Bei allen Erkrankungen kann die Ergotherapie einen Teil zu Heilung und Linderung beitragen. Ob eine Psychisch-funktionelle Behandlung begonnen wird und welche Methoden angewendet werden können, besprechen wir gemeinsam mit Ihnen und einem Facharzt.

Welche Ziele gibt es?

Ermittlung, Stabilisierung, Förderung und (Wieder-)Herstellung von:

  • psychischen Grundleistungsfunktionen (z.B. Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer)
  • emotionalen Kompetenzen (u.a. psychische Stabilität, Gefühlsausdruck, Erlebnisfähigkeit)
  • gesunder Selbstbeobachtung und realitätsbezogenen Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • einem positiven Selbstbild, Selbstvertrauen und Ich-Stärke
  • Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit, sowie sozialen Kompetenzen
  • kognitiven Funktionen (u.a. Aufmerksamkeit, Konzentration und Merkfähigkeit)
  • situationsgerechtem Verhalten, sowie von arbeitsrelevanten Fähigkeiten (z.B. Pünktlichkeit, Flexibilität und Selbstorganisation)
  • lebenspraktischen Fähigkeiten und Entwicklung von Strategien zur Selbstfürsorge, Selbstversorgung und Selbstständigkeit